Notebooks und Workstations mit Rundum-Sorglos-Paket für den Mittelstand – dank vorinstallierter Security- und Services-Lösungen

Services für mehr Sicherheit und Effizienz in puncto Hardware

Ständige Gefahren durch mögliche Cyberangriffe, mehr remote arbeitende Angestellte und eine überlastete IT-Abteilung: Für viele mittelständische Unternehmen kann es herausfordernd sein, stets eine aktuelle, sichere, flexible und effiziente IT-Infrastruktur bereitzustellen, die Mitarbeiter in ihrer Arbeit unterstützt und nicht behindert. Bundles aus leistungsstarker Hardware und passenden Diensten stellen jedoch sicher, dass jederzeit alles reibungslos funktioniert.

Die Digitalisierung eröffnet auch mittelständischen Firmen mehr Möglichkeiten, um innovativ und effektiv zu arbeiten. Dazu benötigen sie eine entsprechende IT-Umgebung mit Endgeräten, die jederzeit problemlos und sicher funktionieren. Doch in der Praxis ist das oft nicht so einfach.

Denn während Firmen ständig unter Beschuss durch Cyberkriminelle stehen, nimmt gleichzeitig die Angriffsfläche stetig zu. Dank hybrider Arbeitsmodelle wächst die Zahl der Endgeräte, die außerhalb der Firma genutzt werden. Mitarbeiter sind häufiger im Homeoffice oder von unterwegs tätig, und greifen dann über die Cloud auf das Unternehmensnetzwerk zu.

Für die IT-Abteilung ist es viel schwieriger, Geräte zu warten, die sich nicht vor Ort befinden. Das bedeutet auch, dass sie mögliche Probleme oder Fehler nicht so schnell entdecken können. Was, wenn der Mitarbeiter gerade auf Geschäftsreise ist und die Festplatte auf dem Laptop nicht mehr funktioniert oder das Netzteil seinen Geist aufgibt? Hinzu kommt: Viele IT-Abteilungen kämpfen ohnehin mit knappen Ressourcen, erst recht in Zeiten des Fachkräftemangels.

HP hilft dem Mittelstand – mit passender Hardware und Rundum-Services

Was können Sie als IT-Verantwortlicher also tun, um einen reibungslosen und geschützten Betrieb Ihrer IT-Infrastruktur zu gewährleisten? Im Markt sind unzählige Notebooks und Computer sowie Security-Lösungen verfügbar. Kein Wunder, dass dieses Überangebot überfordern kann.

Mit den Geräten und Services von HP sind Sie auf der sicheren Seite. Denn der Hersteller hat eine neue Lösung im Angebot, die explizit auf die Bedürfnisse mittelständischer Firmen zugeschnitten ist. Dank der Bundles aus Hardware mit Security- und anderen Services können Sie verschiedene Probleme auf einen Schlag lösen. Mit den entsprechenden Geräten arbeiten Ihre Angestellten reibungslos und sicher, egal wo sie sind. Sie können sich beispielsweise auf dem Weg zum Kundentermin in ein öffentliches WLAN einloggen, ohne sich Sorgen vor Spionen oder Angriffen machen zu müssen. Es ist zudem gewährleistet, dass ihre Laptops jederzeit funktionieren: Gehen Akku oder Netzteil kaputt, tauschen Techniker die Teile aus – und zwar an jedem Standort.

Mit dem Kauf eines Business-Notebooks, eines professionellen Desktop-PCs oder einer Workstation von HP erhalten Unternehmen solche Lösungen für einen bestimmten Zeitraum gratis dazu. Die Services sind bereits vorinstalliert und vorkonfiguriert sowie auf die Hardware abgestimmt. Sie bekommen auf diese Weise ein Rundum-Sorglos-Paket an die Hand, bei dem Sie sich um nichts kümmern müssen. Das Services- und Security-Bundle ist in dieser Form einmalig auf dem Markt und bietet viele Vorteile.

Die HP-Services für mehr Sicherheit, Verfügbarkeit und Effizienz

Folgende Services bietet HP bei seinen Rechnern an:

  • HP Active Care mit drei Jahren Pro-Aktiv-Diagnose der Hardware. Zu diesem Dienst gehört ein Rund-um-die-Uhr-Support aus der Ferne. Bei Bedarf ist der Vor-Ort-Support am nächsten Arbeitstag verfügbar. Zugeschnitten ist der Dienst speziell auf Hybrid-Mitarbeiter, die ihre Zeit zwischen Büro, Geschäftsreise und Homeoffice aufteilen.
    Situation: Sollte plötzlich die Festplatte ihren Geist aufgeben, ist der Zugriff auf wichtige Daten nicht mehr möglich – und das Kundenkonzept, an dem der Mitarbeiter tagelang gearbeitet hat, ist womöglich verloren. Der Dienst überwacht darum Hardware-Komponenten wie Akku und Festplatte selbsttätig. Er erkennt Fehler und Komplikationen, bevor es überhaupt zu Ausfällen kommt. Dann erscheint eine Warnmeldung auf dem Bildschirm. Damit ist es aber nicht getan: Ein dezidierter Ansprechpartner übernimmt die Betreuung – und ein Techniker hilft, das Problem zu lösen.
  • HP Care Pack mit drei Jahren Vor-Ort-Service und auf Reisen: Wenn Probleme mit der Hardware nicht aus der Ferne lösbar sind, übernimmt ein von HP autorisierter Techniker vor Ort den Support („HP Travel Service“) – auch im Ausland.
    Situation: Stellen Sie sich vor, ein Mitarbeiter ist gerade auf Geschäftsreise in Österreich und soll eine Präsentation bei einem Kunden halten. Was, wenn nun der Notebook-Akku seinen Geist aufgibt? Dank des HP Care Packs ist das kein Problem: Ein Experte repariert die defekte Komponente vor Ort – oder tauscht sie aus. So ist sichergestellt, dass die Hardware wieder verfügbar ist.
  • HP Wolf Security mit einem Jahr Schutz vor Cyberangriffen. Die vorkonfigurierte Endpoint-Security-Suite erkennt mögliche Bedrohungen, Sicherheitslücken sowie Phishing-Angriffe und stoppt bekannte Schadprogramme. Ein Antivirenprogramm ist ebenfalls integriert. Alle Endgeräte sind damit abgesichert, unabhängig vom Standort.
    Situation: Wenn beispielsweise ein Mitarbeiter im Homeoffice eine Phishing-Mail erhält, bemerkt das die Sicherheitslösung und warnt vor dem Öffnen. Schwachstellen in der Software werden aus der Ferne geschlossen und Patches eingespielt. Die IT-Abteilung ist mit Wolf Security sogar in der Lage, einen PC zu orten, zu sperren und zu löschen, wenn das Gerät ausgeschaltet oder offline ist. Nützlich ist das etwa, wenn sich Unbefugte Zugriff auf ein Mitarbeiter-Laptop verschafft haben. Auf diese Weise kann die Firma verhindern, dass sensible Daten in fremde Hände gelangen. Wolf Security arbeitet auf Zero-Trust-Basis. Genutzt werden fortschrittliche Technologien wie künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und Verhaltensanalyse.

Business-Notebooks und HP-Services im Detail

HP hat zahlreiche Business-Notebooks, Desktop-Computer sowie Workstations im Portfolio, die je nach Modell im Bundle mit bis zu drei Services zu haben sind. So bleiben mittelständische Betriebe flexibel und wählen die Hardware und Lösungen aus, die sie benötigen. Dazu gehören unter anderem folgende Geräte:

  • Bei den Modellen der Serie ProBook 400 G10 von HP sind alle drei Services enthalten, also HP Care Pack, HP Active Care sowie HP Wolf Security. Das langlebige HP ProBook Notebook der Enterprise-Klasse ist auf Remote-Arbeit ausgerichtet. Zur Ausstattung gehören Intel- oder AMD-Prozessoren der neuesten Generation sowie Windows 11 Pro. Die Geräte bieten lange Akkulaufzeiten, Arbeitsspeicher bis 32 GB sowie verschiedene Display-Größen. Zu den optionalen Funktionen gehören Wi-Fi6 oder aufrüstbare Grafikkarten.
  • Das EliteBook 800 G10 von HP kommt mit HP Care Pack und HP Active Care. Die Modelle der Serie sind unter anderem mit Intel-Prozessor der 13. Generation, einer bis 1-TB-Festplatte, bis 32 GB RAM und Windows 11 Pro ausgestattet. Die Bildschirmgröße liegt wahlweise zwischen 13,3 und 16 Zoll.
  • Das EliteBook 1000 G10 von HP enthält HP Care Pack und HP Active Care. Diese Notebooks besitzen jeweils einen 14-Zoll-Bildschirm, 16 GB Arbeitsspeicher, eine 512 GB große Festplatte sowie Intel-Prozessoren der 13. Generation. Vorinstalliert ist zudem Windows 11 Pro. Diese Modelle zeichnen sich dadurch aus, dass sie besonders leicht sind – und damit mobil.

Fazit: Mit Notebooks und integrierten Diensten sicher und entspannt hybrid arbeiten

Mit Business-Notebooks, Workstations und Desktop-PCs von HP für professionelle Anwender und den darauf zugeschnittenen Services können mittelständische Unternehmen erfolgreich hybrid arbeiten – und ihre IT-Abteilung entlasten. Die Dienste sind vorinstalliert und vorkonfiguriert – und können über einen bestimmten Zeitraum kostenlos genutzt werden. Sie stellen sicher, dass Endgeräte reibungslos funktionieren, auch remote, ob im Homeoffice oder auf Dienstreisen. Als Firma können Sie so sicherstellen, dass Probleme vorausschauend erkannt werden, die Hardware immer funktioniert und  Cyber-Bedrohungen keine Gefahr darstellen.

Informieren  Sie sich in einem Überblick und in diesem Video über die HP-Hardware-Security- und -Service-Bundles sowie die verfügbaren Geräte.

Passend zum Thema:

Neue hybride Arbeitswelt – Automation, Analytics, Services

Wissenswertes über die Gestaltung des hybriden Arbeitsplatzes, über Automatisierung, Analytics, effizientere Prozesse sowie Cloud & Security.

Warum Zero Trust der bessere Nachfolger von VPN ist

Laut IDC hat sich Zero Trust als De-facto-Technologielösung für Modern Network Security und in Nachfolge vom ältlichen VPN durchgesetzt.

Die Kosten für Virtual Reality und Augmented Reality im Griff behalten

Stellschrauben für IT-Entscheider, um VR- und AR-Projekte kostenoptimiert zu realisieren. Empfehlungen für die Bewertung und Umsetzung.